Überwachung der Werbung und des Marketings für Muttermilchersatzpräparate

Um das Stillen zu schützen und zu fördern ist eine Beschränkung und Kontrolle der Werbung für Muttermilchersatzpräparate sinnvoll. Bereits im Jahr 1981 hat die Weltgesundheitsorganisation (WHO) einen internationalen Codex über die Vermarktung von „Muttermilchersatzpräparaten“ verabschiedet und die Mitgliedstaaten aufgefordert, diesen in geeigneter Weise umzusetzen.

In Jahr 1982 hat die Mehrheit der Unternehmen, die in der Schweiz Säuglingsnahrung herstellen und verkaufen einen freiwilligen Verhaltenscodex über die Vermarktung von Säuglingsanfangsnahrung unterzeichnet

Lesen Sie bei der Schweizerischen Stiftung zur Förderung des Stillens mehr dazu.

NEWS

Ehrung Janice Mary Riordan

>>>

Miapas

>>>